FAQ

Einige häufig gestellte Fragen und Antworten rund um unsere Tanzschule haben wir hier zusammengestellt. Bei den meisten Anliegen reicht ein Blick in die untenstehende Aufstellung.

Wie ist die Alterszusammensetzung in meinem gewählten Kursus?

Diese Frage lässt sich vorab nicht beantworten, da wir bei den Anmeldungen das Alter nicht abfragen. Im Großen und Ganzen kann man aber von den Erfahrungen her sagen, dass die Schülerkurse eine Altersspanne zwischen 13 und 18 Jahren aufweisen, bei den Erwachsenenkursen bewegt sich das Gros unserer Teilnehmer zwischen 25 und 60 Jahren.

Wann und wie muss ich meinen Kursus bezahlen?

Bei uns können Sie Ihren Kursus bis zur dritten Unterrichtswoche begleichen. Sie können per Überweisung oder bar vor Ort bezahlen; Kartenzahlungen sind bei uns leider nicht möglich.

Ich habe schon einmal getanzt, das ist aber schon länger her. In welchen Kursus soll ich einsteigen?

Diese Frage lässt sich pauschal unmöglich beantworten. In erster Linie müssen Sie wissen, was Sie sich noch zutrauen. Wenn Sie vor 20 Jahren bereits das komplette Tanzschulprogramm absolviert haben, sich aber an nichts mehr erinnern können, sollten Sie einen Grundkursus I besuchen. Wenn Sie im Gegensatz dazu ím vergangenen Jahr lediglich einmal einen Anfängerkursus gemacht haben, kann es durchaus sein, dass Sie in den zweiten Kursus einsteigen können, weil die gelernten Inhalte noch halbwegs präsent sind. In der Regel ist es für uns kein großer organisatorischer Aufwand, Sie noch in einen anderen Kursus zu platzieren, sollten Sie bei Kursusbeginn merken, dass Sie sich für das falsche Niveau entschieden haben.

Ich war vorher in einer anderen Tanzschule. Kann ich zu Ihnen wechseln?

Selbstverständlich. Wir müssen lediglich herausfinden, in welchen Kursus wir Sie am besten stecken. Bei uns läuft jede Saison über zehn Termine mit jeweils neunzig Minuten – anhand dieser Angabe können Sie schon selber ungefähr ausrechnen, in welchen Kursus Sie mit Ihrer Tanzerfahrung einsteigen sollten. Allerdings empfehlen wir immer, einen Kursus tiefer einzusteigen; das macht den Wechsel in der Regel einfacher. Sie können gerne am Ende einer Saison bei uns vorbeischauen und aich die Kurse ansehen, die in Frage kommen.

Ich kann schon tanzen, mein Partner aber noch nicht. Welcher Kursus ist der richtige?

Unsere Empfehlung ist immer, sich nach dem Level des schwächeren Partners zu richten. Es ist besser, wenn sich der stärkere einen Kursus lang etwas unterfordert fühlt, als wenn der schwächere permanent überfordert wird. Inhalte und Ausführung des Unterrichts haben sich in den letzten Jahren auch immer wieder verändert, so dass in der Regel auch etwas fortgeschrittene Tänzer in niedrigeren Kursen noch etwas lernen können.

Wann startet die nächste Saison?

Wir starten dreimal im Jahr; abhängig von den Schulferien ist das meistens im Januar, im April und im September. Ende August / Anfang September haben wir darüber hinaus noch eine dreiwöchige Kurzsaison mit Sonder- und Auffrischungskursen im Programm.

Wir möchten unseren Hochzeitstanz vorbereiten. Bieten Sie etwas für uns an?

Natürlich, allerdings keine Hochzeitskurse – diese lassen sich mit mehreren Paaren immer nur sehr schwer koordinieren. Stattdessen bereiten wir Sie gerne in individuell zu vereinbarenden Einzelstunden auf Ihren großen Tag vor.

Welche Tänze werden bei Ihnen wann unterrichtet?

Grundkursus I: Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Foxtrott, ChaChaCha, Rumba, Jive, Salsa, Discofox.
Grundkursus II: Samba kommt dazu.
Medaillenkursus I: Slowfox und Quickstep, bei den Schülern außerdem Paso Doble, kommen dazu.

Können wir Veranstaltungen bei Ihnen besuchen, auch wenn wir nicht in der Tanzschule sind?

Ja. All unsere Veranstaltungen sind öffentlich; Sie können sich im Veranstaltungskalender auf dieser Seite informieren, wann unsere Übungsabende und Bälle stattfinden.